Solidarität

Nach dem Sommerfest geht’s gleich weiter. Und zwar nach Ludwigsburg zum Soli-Konzert.

Die Eintrittseinnahmen (plus ein Teil der Getränkeeinnahmen) gehen als Spende an die Rote Hilfe Stuttgart für die Antirepressionsarbeit in Zusammenhang mit den homophoben Demos der rechten Allianzen in Stuttgart. In Folge dessen wurde nun ein Antifa-Aktivist, der sich dieser reaktionären Bewegung entgegen stellte vor den Kadi gezerrt.

Bei besagter Versammlung propagierte die rechte Allianz aus dem konservativen, christlich-fundamentalistischen, rechtspopulistischen und faschistischen Spektrum unter dem Motto „Demo für alle“ ein reaktionäres Welt- und Familienbild und Hetzte gegen alle, die dies nicht so sehen. In Frankreich entwickelte sich aus der „Demo für alle“ ein starker Rechtsruck. Solche Tendenzen gilt es, im Keim zu ersticken!
Wir verurteilen die Kriminalisierung des antifaschistischen Protests sowie die damit verbundenen Einschüchterungsversuche durch die Polizei und Staatsanwaltschaft. Wir lassen uns dadurch nicht einschüchtern und setzen dem unsere Solidarität entgegen!